Studienfahrten

Weil Reisen bildet: Die Studienfahrten in der Oberstufe

01_toskana1_0.jpgIn der Oberstufe am Allgemeinbildenden Gymnasium der Heimschule St. Landolin finden keine Fahrten im Klassenverband mehr statt. An deren Stelle tritt eine für alle Schülerinnen und Schüler verbindliche Studienfahrt. Bei der Frage, wohin diese als Bildungsreisen angelegten Fahrten die Schülerinnen und Schüler führen, bieten wir jedes Jahr ein vielfältiges Angebot, um die breiten thematischen und geographischen Interessen bedienen zu können.

In der Woche vor den Osterferien des ersten Oberstufenjahres (J1) leiten Lehrkräfte der Heimschule Reisen in Städte und Regionen, in denen sich vor Ort – an authentischen Stätten, in Museen oder in Begegnung mit Land und Leuten – Erfahrungen machen lassen, die weit über das Lernen im Klassenzimmer hinausgehen. Immer wieder beliebte Ziele sind die Toskana, Neapel mit der Almalfi Küste, Dublin, Prag, Paris, Andalusien, Barcelona, Berlin und New York. Einen Eindruck von den vielfältigen Erfahrungen bekommen Sie hier.

Selbstverständlich unternehmen auch die Schülerinnen und Schüler am Beruflichen Gymnasium eine Studienfahrt. Weil der Unterricht am Beruflichen Gymnasium jedoch stärker als am Allgemeinbildenden Gymnasium im Klassenverband organisiert ist, besteht hier die Möglichkeit, die Studienfahrt als reine Klassenfahrt anzutreten.

Die Kosten für die Studienfahrten tragen grundsätzlich die Schülerinnen und Schüler. Durch den Sozialfonds der Schule gibt es jedoch die Möglichkeit, die Finanzierung der Studienfahrten für Familien in wirtschaftlich angespannten Situationen zu unterstützen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie bei Wolfgang Mutter.